Spielsaison 2007/08

Spielsaison 2008/09

1. Herrenmannschaft

 

Bis zum letzten Spiel konnte die 1. Mannschaft von Olympia Schlanstedt auf den Klassenerhalt hoffen,

da sie bis dahin auf einem Nichtabstiegsplatz standen.

Am letzten Spieltag kam es zwischen Olympia Schlanstedt (29 Punkte), SV Langenstein (28 Punkte) und

Fortuna Halberstadt (27 Punkte) zu einem Dreikampf in der Landesklasse. Schlanstedt hätte mit einem Sieg beim SC Heudeber alles klar machen können. Nach zwei Roten Karten und einem verletzungsbedingten Ausscheiden, spielte Olympia in der zweiten Halbzeit nur noch mit acht Mann auf dem Feld und musste sich zum Ende mit einem 4:1 geschlagen geben. Da Langenstein in Osterwieck und Halberstadt in Rieder jeweils ihre Spiele gewonnen haben, bedeutete dies den Abstieg für Olympia Schlanstedt in die Harzoberliga.

Spielsaison 2009/10

1. Herrenmannschaft

hintere Reihe von links: U.Kaschmirzak, S.Dobrowski, T.Clement, S.Krull, R.Dalibor, C.Henze, D.Schulz,

                                   D.Ahrens, P.Jirka, S.Schmidt, C.Romankewitz, P.Oppermann, B.Nisstatek, D.Witt

vordere Reihe von links: S.Schweinhage, C.Kraut, N.Dalibor, S.Labesehr, M.Bauermeister, M.Rohrich,

                                   T.Erdmann, C.Stickel

 

Spannender hätte das Spieljahr 2009/10 in der Fußball - Harzoberliga nicht enden können.

Trotz einer imposanten Serie von Olympia Schlanstedt mit 23 Spielen ohne Niederlage in Folge reichte es am Ende nur zu Platz zwei. Die Schlanstedter vergaben aber zu Beginn der Saison zu viele Zähler.

Am Ende erzielten Askania Ballenstedt und Olympia Schlanstedt die gleiche Punktzahl und die gleiche Tordifferenz, sodass die mehr geschossenen Tore für die Ballenstedter entschieden.

 

Spielsaison 2010/11

 

In dieser Saison ließ die Mannschaft von Olympia Schlanstedt vom ersten Spieltag an keine Zweifel an ihren Aufstiegsambitionen. Olympia konnte 26 Siege, 2 Niederlagen und 2 Unentschieden verbuchen und hatte am Ende 21 Punkte Vorsprung. Auch konnten sie mit Abstand das beste Torverhältnis erzielen, wozu unter anderem Stefan Krull (21 Tore) und Sebastian Stosch (19 Tore) beitrugen. Sie belegten in der Torschützenliste Platz zwei und drei. Somit haben die Fußballer vom SV Olympia Schlanstedt in der Saison 2010/11 das Geschehen in der Harzoberliga klar bestimmt. Mit dem Gewinn des Kreismeistertitels und dem damit verbundenen Aufstieg in die Landesklasse so wie die der Teilnahme am Pokalfinale war die Mannschaft von Trainer Patrick Oppermann das Maß aller Dinge. 

 

Feierlichkeiten zu "90 Jahre Fußball in Schlanstedt"

 

Anlässlich des 90-jährigen Bestehens von Olympia Schlanstedt fand im Juli 2011 eine Sportwoche statt.

Zu Beginn der Feierlichkeiten war Harzligist SV Blau-Weiß Schwanebeck zu Gast. Nach 15 Minuten ging zur Überraschung der zahlreichen Zuschauer der Gast mit einem Foulelfmeter in Führung. Stefan Krull sorgte mit einem Freistoß aus 25 Meter Torentfernung für den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel war es ein Spiel auf das Tor des Harzligisten. Der eingewechselte Stephan Blume schaffte dabei einen lupenreinen Hattrick. Das letzte seiner drei Tore makierte er mit dem Schlusspfiff. Die Begegnung ging standesgemäß mit 4:1 an Olympia Schlanstedt.

Als Höhepunkt des Jubiläums hat "Geburtstagskind" SV Olympia das Werbespiel zwischen dem

VfB Germania Halberstadt und dem Goslarer SC präsentiert. Rund 250 Zuschauer waren in den Sportpark gekommen, um zwei spielstarke Mannschaften zu sehen. Die Begegnung ließ wenig Wünsche offen, denn schon ind den Anfangsminuten fielen drei Tore. Am Ende hieß es 5:2 für VfB Germania. Dessen Trainer Andreas Petersen kommentierte passenderweise: "Sieben Tore, was will man mehr!" 

 

 

Spielsaison 2011/12

Spielsaison 2012/13

1.Herrenmannschaft

hintere Reihe von links: R.Trapp, B.Nisstatek, D.Heberlein, T.Erdmann, D.Ahrens, S.Blume, F.Trabandt,

                                   S.Hlady, C.Stickel, R.Stoffregen, F.Dalibor

vordere Reihe von links: A.Ganso, S.Krull, N.Köhler, M.Hilliger, M.Engelmann, C.Stosch, S.Biedermann,

                                   S.Schweinhage, S.Stosch

 

Nach einer Spielsaison in der Harzklasse gelang der zweiten Mannschaft von Olympia Schlanstedt der

sofortige Wiederaufstieg in die Harzliga. Bei ihren 24 Pflichtspielen mussten sie nur bei 3 Spielen Punkte lassen. Bemerkenswert war auch das hervoragende Torverhältnis. 138 mal versenkten sie den Ball in das gegnerische Tor und kassierten selbst nur 23 Tore.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Olympia Schlanstedt